Skip to main content

Slawischer Turmhügel und Burgwall Pantlitz

Einweihung der neuen Beschilderungen in Pantlitz

Pünktlich zu Beginn der Radfahrersaison ist es uns gelungen, einen gemeinsamen Termin für die Einweihung der neuen Beschilderungen in Pantlitz zu finden. Die Beschilderungen für den Mittelalterlichen Turmhügel im Zentrum von Pantlitz und für den Slawischen Burgwall in der Nähe der Radfahrerkirche erscheinen nun endlich, seit dem 28.04.2022, in neuem Gewand. Zu unseren Gästen gehörten u. a. der ehemalige Mitarbeiter des Fachgebietes Denkmalschutz und Denkmalpflege des Landkreises Vorpommern-Rügen und ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger Herr Gerd-Peter Kinkeldey, der jetzige Sachbearbeiter des Fachgebietes Denkmalschutz/Bodendenkmale des Landkreises Vorpommern-Rügen Herr Thomas Edelmann sowie Herr Gerhard Hunsemann, der die Beschilderungen angefertigt hat, Herr Sternkiker von der Ostseezeitung sowie Gemeindevertreter Herr Toralf Groth und Herr Thomas Lindner unserer Gemeinde.
Die Enthüllungen der Beschilderungen erfolgten durch unseren engagierten Gemeindearbeiter Herrn Fred Bruch und die Bürgermeisterin selbst. Herr Kinkeldey und Herr Edelmann berichteten zur Entstehungsgeschichte beider historischer Anlagen und schilderten deren Bedeutsamkeit für die heutige Zeit. Der mittelalterliche Turmhügel soll nach Aussage von Herrn Kinkeldey einer der schönsten Turmhügel
in Mecklenburg-Vorpommern sein.
Wir laden Sie ein, sich gern die neuen Beschilderungen in Pantlitz anzuschauen und gleichzeitig die Radfahrerkirche zu besuchen, deren Turmbesteigung tolle Aussichten auf das idyllische Recknitztal
verspricht. Zudem bietet die Kirchgemeinde durch die personelle Besetzung der Radfahrerkirche ab Mai dieses Jahres wieder die Möglichkeit, dort eine längere Pause einzulegen und sich bei Kaffee und Kuchen zu stärken.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Sandra Schröder-Köhler
Bürgermeisterin Gemeinde Ahrenshagen-Daskow